Bei mir selbst anfangen

Grundlagen verstehen und in den Alltag integrieren

Wer Verantwortung für die Qualität von Beziehung übernehmen möchte, und in der Arbeit mit Kindern ist dies unsere Aufgabe als Erwachsene, der sollte zunächst bei sich selbst anfangen. 

Jesper Juul und Helle Jensen liefern uns hierfür sehr greifbare Ansatzpunkte und konkrete Methoden. Diese werden wir an unserem Basiswochenende kennenlernen, gemeinsam vertiefen und so die Grundlage schaffen für eine neue Beziehungskultur.


Themen sind unter anderem

  • Integrität und Kooperation
  • Innere Arbeit, Innere Führung
  • Persönliche Sprache, Persönliche Verantwortung
  • Selbstgefühl und Selbstfürsorge
  • Persönliche Grenzen und Bedürfnisse

Wir nähern uns diesen Themen in Einzel- Partner- und Gruppenübungen an und arbeiten zudem anhand konkreter, mitgebrachter Beispiele aus eurem Alltag.


Vorbereitung auf Themenreihe

Wem die Beziehungsarbeit nach Jesper Juul noch nicht so sehr vertraut ist, dem empfehlen wir, vor der Teilnahme am Seminar In Beziehung/Schwerpunkte, dieses Basisseminar zu besuchen.

Geleitet wird die Weiterbildung von Johanna Etzold, unterstützt von Jürgen Klühr. 

Jürgen
Johanna

Johanna Etzold

Ich habe viele Jahre als Lernbegleiterin in der Freien Naturschule gearbeitet. Dort habe ich die Arbeit von Jesper Juul kennengelernt und seine Sicht auf den Menschen und Beziehung hat mein Sein in der Schule maßgeblich beeinflusst. Kein Lernen ohne Beziehung. Dann kam meine Ausbildung als Familientherapeutin am Deutsch Dänischen Institut für Familientherapie und die Mitarbeit im Projekt Empathie macht Schule unter der Leitung von Helle Jensen und Christine Ordnung und mit dem die Idee, dass Schule anders gehen kann, dass ein essentieller Baustein die Beziehungsarbeit sein muss.
Seit dem Sommer 2022 arbeite ich als Familienberaterin, Supervisorin und Referentin.

Jürgen Klühr

Neben der Leitung der Wildnisschule Weg der Wildnis arbeite ich seit 2013 im Team der Freien Naturschule im StadtGut. Durch die vielen Supervisionen dort mit Christine Ordnung und Oswald Rabas konnte ich mehr und mehr diesen besonderen Blick auf Beziehung kennenlernen und einfließen lassen, in den Austausch mit den Kindern. Ich konnte ausprobieren, scheitern, erneut versuchen und so Schritt für Schritt dazulernen, wie es gehen kann. Wildnispädagogik und Beziehungsarbeit haben sich so über die Jahre ergänzt und befruchtet und bestimmen nun maßgeblich meine Art und Weise mit Gruppen unterwegs zu sein. Im Wald, ums Feuer, drinnen, draußen, wo auch immer.

Eindrücke

„In manchen Momenten erinnerte ich mich an das Seminar und reagierte anders. Und ich muss sagen, dass ich beeindruckt war, wie das Gespräch sich danach entwickelte!“ (Nikita, Teilnehmender 2023)

In Beziehung/die Basis, Weiterbildung über zwei Tage

Termin: 23. und 24.11.24, jeweils von 09:30 bis 16:30 Uhr

Kosten: 295 Euro plus 20 Euro für Raum und Verpflegung 

Teilnehmerzahl: maximale 15

Verpflegung: Getränke und Mittagessen (biologisch, vegetarisch)

Ort: Kursaal im StadtGut Blankenfelde, 13159 Berlin

Übernachtung: Falls es sich für euch schwierig gestaltet, einen Ort für die Übernachtung von Samstag auf Sonntag zu organisieren, hört euch gerne im Online-Netzwerk unserer Wildnisschule um oder schreibt uns eine Nachricht.

Samstag Abend: Offene Runde ums Feuer im Anschluss an den Weiterbildungstag

Interessant in diesem Zusammenhang

Die Kraft des Spiels 

Für eine natürliche und lebendige
Art des Lernens


Seminar(reihe)

Pflanzen lesen lernen

Eintauchen in die Sprache der Pflanzen​


Weiterbildung über drei Module

Online-Kurse

Eintauchen über die Ferne


Kurse und Webinare

Foto Header © 2022 Frederic Vossel, Wildnispädagogik und Naturfotografie